Girokonto eröffnen
Impact
Zero
Konten vergleichen
Über uns
Support
Blog
DE / EN
Wir nutzen Cookies um Dir die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Die mit Hilfe von Cookies gesammelten Daten werden zur Optimierung der Webseite genutzt. Natürlich kannst Du Deine Entscheidung jederzeit widerrufen oder ändern: Klicke einfach in der Fußzeile auf „Cookie-Einstellungen“. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung und im Impressum von Tomorrow.

Wir haben unsere Impact Investments verdoppelt!

Tomorrow
Instagram Twitter Facebook
Wir haben unsere Impact Investments verdoppelt

Gemeinsam mit Euch treiben wir den positiven Wandel weiter voran. Und das ab sofort mit noch mehr Kraft! Denn wir haben unsere Impact Investments um einen zusätzlichen „Green Bond“ und einen „Social Bond“ erweitert. Was das im Detail heißt und welche Projekte finanziert werden, erfahrt Ihr hier.

Geld kann Teil der Lösung sein. Deshalb finanzieren wir gemeinsam mit Euch in erneuerbare Energien, Waldschutz, soziale Projekte im Globalen Süden und kompensieren jede Menge CO2. Ein Teil des positiven Impacts entsteht durch Investitionen in einen Green Bond der Förderbank NRW und durch Mikrokredite für Kleinbäuer*innen, die durch Kund*inneneinlagen finanziert werden. Damit haben wir zusammen mit Euch schon viel erreichen können, was einfach großartig ist!

Jetzt haben wir noch einmal nachgelegt und unsere Impact Investments nahezu verdoppelt! Konkret heißt das: Zu den 9.800.000 Euro, die in den Green Bond der Förderbank NRW fließen und den 50.000 Euro für Mikrokredite, kommen noch 3.600.000 Euro für einen Green Bond der Nordic Investment Bank und 6.000.000 Euro für einen Social Bond der Nederlandse Waterschapsbank N.V. hinzu. Damit liegen unsere Impact Investments jetzt insgesamt bei 19.450.000 Euro, die nun erneuerbare Energien, klimafreundliche Transporte, bezahlbaren Wohnraum und nachhaltige Gemeinschaften finanzieren.

Schön und gut, aber: Was ist ein Bond?

Bei einem Bond handelt es sich um eine sogenannte Anleihe. Anleihen sind börsengehandelte Wertpapiere und können von Privatanlegern (wie Dir) oder institutionellen Investoren (wie Tomorrow, bzw. unserem Partner Solarisbank) erworben werden. Finanzhäuser (in diesem Fall die Förderbank Nordrhein-Westfalen, die Nordic Investment Bank und die Nederlandse Waterschapsbank N.V. , die die Green und Social Bonds ausgeben) nehmen auf diese Art Kapital auf, um Kredite zu refinanzieren. Hierbei müssen sie ihrem*ihrer Gläubiger*in (in diesem Fall Tomorrow, bzw. Solarisbank) das Kapital nach Ablauf einer bestimmten Laufzeit samt Zinsen zurückzahlen.

Details zum „Environmental Bond“ der Nordic Investment Bank

Der Environmental Bond ist ein Green Bond der Nordic Investment Bank, der auf den Ausbau erneuerbarer Energien und auf die Förderung von Energieeffizienz bei Gebäuden ausgerichtet ist. Durch die Investments werden neue Anlagen geschaffen, aber auch bestehende Infrastruktur gestärkt. Die Investitionen konzentrieren sich vor allem auf Schweden, Norwegen und Finnland. Ein spannendes Pilotprojekt, das durch den Bond, in den wir investieren, gefördert wird, sind elektrische Fähren in Norwegen. Bei allen finanzierten Projekten werden explizit die „Sustainable Development Goals“ (SDGs) der Vereinten Nationen adressiert.

Blog_Material_ImpactInvest_1.jpg

Wie wird das Geld investiert?

Das Portfolio der NIB Green Bonds ist in sechs Bereiche gegliedert. Der größte Teil mit 27 Prozent der gesamten Bonds fließen in den Ausbau erneuerbarer Energien. Dabei wird vor allem in die Stromerzeugung aus Windkraftanlagen, Solar-, Gezeiten- und Wellenkraftwerken investiert (SDG 7). Ein Teil der Investitionen fließt aber zum Beispiel auch in die Entwicklung, das Design und die Herstellung von neuen Technologien für erneuerbare Energien (SDG 13).

25 Prozent der Investments fließen in Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden. Dies geschieht durch die Sanierung bestehender Gebäude, einschließlich der Verbesserungen an Heizsystemen, Isolierungen, Beleuchtung oder elektrischen Geräten. Weitere 25 Prozent fließen in den Wasserschutz. Dazu zählen Abwasseraufbereitung, Hochwasserschutz (SDG 6). Aber auch der Schutz und die Wiederherstellung von Wasser- und Meeresökosystemen werden mit Projekten zur Erweiterung von Schutzgebieten und zur Erhaltung der biologischen Vielfalt gefördert (SDG 13; SDG 14). Saubere Transportlösungen sind mit 12 Prozent der Investments ein weiterer Bereich der Bonds. Diese basieren hauptsächlich auf Strom oder nachhaltigen Biokraftstoffen und einer entsprechenden Infrastruktur für Verkehr (z. B. Schiene, Ladestationen, Kraftstoffverteilungssysteme, Fahrrad- und Fußgängerinfrastruktur) Ein Pilotprojekt hierfür sind elektrische Fähren, die in Norwegen bereits eingesetzt werden (SDG 11). Wir investieren 3.600.000 Euro in den Environmental Bond der Nordic Investment Bank.

Blog_Material_ImpactInvest_3.jpg

Details zum „Housing Bond“ der Nederlandse Waterschapsbank N.V.

Der SDG Housing Bond ist ein Social Bond der Nederlandse Waterschapsbank N.V., der auf die Schaffung von sozialem Wohnraum in den Niederlanden ausgerichtet ist. Die Wohnungen und Mieten werden dem Einkommensniveau angepasst und sind mit einer maximalen Miete von 710,68 Euro im Monat gedeckelt. 80 Prozent der geschaffenen Wohnräume werden ausschließlich an Haushalte und Familien mit einem maximalen Einkommen von 36.798 Euro (2018) pro Jahr vergeben. 10 Prozent der garantierten Leistungen werden an Menschen mit besonderen Bedürfnissen (etwa durch gesundheitlich bedingte Herausforderungen) vergeben.

Aber auch andere Bereiche wie nachhaltige Gemeinschaften, Vielfalt, Integration, Energieeffizienz, Wohnqualität und zufriedene Bewohner*innen werden bei dem Investment berücksichtigt. Dabei werden explizit die „Sustainable Development Goals“ (SDGs) der Vereinten Nationen adressiert.

Blog_Material_ImpactInvest_2.jpg

Wie wird das Geld investiert?

Mehr als 50 Prozent der Investments fließen in Modernisierungsarbeiten an bestehenden Häusern, dazu zählt insbesondere die Verbesserung der Energieeffizienz. Dabei wurden Häuser mit Solaranlagen ausgestattet und alte Heizsysteme durch effizientere ersetzt. Zusätzlich wurden die Fenster, Dächer und Wände stärker isoliert. (SDG7; SDG 11). So werden zum Beispiel 56 Prozent des Wohnraums als Sozialwohnungen vermietet. 11 Prozent der Wohnungen stehen für Alleinerziehende zur Verfügung, ein Großteil davon sind Frauen (SDG 1; SDG5; SDG 10).

Ein weiterer Teil wird in die Verbesserung der Viertel und Angebote für die Gemeinschaft investiert. Dabei wird zum Beispiel ein Social Management Label für einzelne Nachbarschaften vergeben, das sowohl auf quantitativen Umfrageergebnissen, als auch auf qualitativen Insights aus Gesprächen mit den Anwohner*innen beruht. Je nach Ergebnis werden dann passende Maßnahmen vor Ort ergriffen. (SDG 3; SDG 11; SDG 16). Wir investieren 6.000.000 Euro in den Housing Bond der Niederlandse Waterschapsbank N.V.

Blog_Material_ImpactInvest_4.jpg

Wer noch einmal mehr zum Green Bond der Förderbank NRW und den Mikrokrediten nachlesen will, hier entlang.




Tomorrow ist eine B Corp.

Mehr über die Zertifizierung
B Corp Logo
B Corp Logo

Tomorrow ist eine B Corp.

Mehr über die Zertifizierung