Girokonto eröffnen
Impact
Zero
Konten vergleichen
Über uns
Support
Blog
DE / EN
Wir nutzen Cookies um Dir die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Die mit Hilfe von Cookies gesammelten Daten werden zur Optimierung der Webseite genutzt. Natürlich kannst Du Deine Entscheidung jederzeit widerrufen oder ändern: Klicke einfach in der Fußzeile auf „Cookie-Einstellungen“. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung und im Impressum von Tomorrow.

Impact Report | Oktober 2020

Tomorrow
Instagram Twitter Facebook
Impact Report | Oktober 2020

Unser Impact Report ist ein monatliches Update, mit dem wir Euch kompakt über unsere Fortschritte auf dem Laufenden halten. Hier kommen alle aktuellen Zahlen und Insights zu unseren Projekten im Oktober. Los geht’s, denn es gibt viel zu erzählen!

ImpactReporting_Sep_Blog_HL_1.png Euer Geld ist unser Kapital. Anders als bei vielen konventionellen Banken fließt es nicht in Rüstung, Massentierhaltung oder Kohle. Je mehr Geld wir diesen Banken also wegnehmen, desto besser. Denn Geld muss Teil der Lösung sein, nicht des Problems.

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_1.png Je mehr Geld auf unsere Konten fließt, desto mehr Gutes können wir bewegen. Das bedeutet konkret:

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_2.png

ImpactReporting_Sep_Blog_HL_2.png Jedes Mal, wenn Du mit Deiner Tomorrow-Karte bezahlst, fließt eine kleine Gebühr von den Händler*innen an uns. Anders als andere Banken heimsen wir sie aber nicht ein, sondern stecken sie in ein Waldschutzprojekt in Brasilien. Je öfter Du also mit der Tomorrow-Karte bezahlst, desto mehr Regenwald wird geschützt.

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_3.png Das Amazonasgebiet ist der größte noch intakte Regenwald der Erde. Der Klimaschutzbeitrag soll dazu beitragen, ihn zu erhalten. Er fließt in ein Waldschutzprojekt in Portel, Brasilien. Die durch uns geschützte Fläche wächst Monat für Monat. Konkret heißt das:

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_4.png

ImpactReporting_Sep_Blog_HL_3.png Mit Tomorrow Zero, unserem Premium-Konto, kannst Du Deinen CO2-Fußabdruck ausgleichen. Je mehr unserer Nutzer*innen auf Zero umsatteln, desto mehr CO2 wird kompensiert. Zusammen können wir hier richtig viel bewegen.

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_5.png Mit jedem Tomorrow-Zero-Konto wird so viel CO2 kompensiert wie eine Person in Deutschland im Durchschnitt emittiert: rund 11 Tonnen im Jahr. Konkret fördern wir dazu drei Klimaschutzprojekte.

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_6.png ImpactReporting_Sep_Blog_HL_5.png Die Vereinten Nationen haben 2015 gemeinsame Ziele für eine nachhaltige Entwicklung beschlossen, die Sustainable Development Goals (SDGs). Tomorrow fühlt sich den SDGs verpflichtet. In unserem Impact Report greifen wir uns deshalb jeweils eines der Ziele heraus – und beschreiben, wie wir dazu konkret beitragen.

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_8.png ImpactReporting_Okt_Blog_Material_7.png Bei unseren Projekten zum Klimaschutz achten wir darauf, dass sie nicht nur dem Klima zu Gute kommen, sondern auch den Menschen im Globalen Süden. Zum Ziel der hochwertigen Bildung tragen gleich mehrere Projekte im Rahmen von Tomorrow Zero bei. Einmal ist das der Waldschutz in Peru. Denn dieses Projekt beinhaltet auch Bildungsangebote für Kleinbäuer*innen. So erhalten die Farmer*innen Unterstützung bei der Vermarktung und dem Transport sowie Anleitung zu Weiterverarbeitungsmethoden, wie zum Beispiel der Herstellung von Seife und Öl. In Uganda unterstützen wir mit Tomorrow Zero ein Projekt, durch das Bohrlöcher entstehen, die den Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen – und damit das klimaschädliche Abkochen von Wasser über offenem Feuer überflüssig machen. Die so gesparte Zeit und das Einkommen können in Bildung investiert werden, wovon insbesondere die Kinder profitieren, die nun kein Holz mehr sammeln müssen. Und im Zuge des Biogasanlagen-Projekts in Vietnam werden Maurer*innen und Techniker*innen ausgebildet, die so eine neue Perspektive haben.

ImpactReporting_Okt_Blog_Material_14.jpg

Aber auch hierzulande zahlt der Green Bond der NRW Bank in das Ziel ein. Durch die Sanierung von öffentlichen Gebäuden, zu denen auch Schulen gehören, und die zusätzliche Bereitstellung von weiteren Ausbildungseinrichtungen an den Universitätskliniken in Aachen, Köln, Bonn und Münster. Außerdem hatten wir im Oktober eine Kooperation mit Save the Children, im Rahmen einer Kund*innen-Aktivierungskampagne. Der Verein setzt sich dafür ein, dass jedes Kind die Möglichkeit auf Grundbildung erlangt.

ImpactReporting_Sep_Blog_HL_4.png Jeden Monat versuchen wir unseren positiven Impact weiter zu vergrößern. Durch neue Projekte und Aktionen. Aber auch durch Vorträge, die Teilnahme an Demos oder einfach, in dem wir Stellung beziehen. Ein aktueller Überblick:

Unser Crowdinvesting: Wir sagen Danke!

Der Oktober war uns ein Fest – und die Party habt ihr geschmissen. Denn unser Crowdinvesting wurde durch Euch ein riesiger Erfolg. In nur 300 Minuten kamen ganze drei Millionen Euro durch 2.000 Investor*innen zusammen, die jetzt am Erfolg von Tomorrow partizipieren. Damit haben wir gemeinsam mit Euch die Rekordzeit für Investments in dieser Größenordnung gebrochen.

Wir können immer wieder nur Danke sagen. Für Euer Vertrauen, Euren Support und auch die wertvolle Kritik. Denn die Aufgabe, ein faires, lebenswertes und nachhaltiges Morgen zu gestalten sowie Geld zu einem Teil der Lösung zu machen, können und müssen wir gemeinsam lösen. Und dabei sind wir nun ein entscheidendes Stück weitergekommen. Ihr seid großartig!

Ein fantastischer Monat! Und weiter geht’s.

201007_GoodBank_30sec_16_9_NL_DE_3 (1).gif




Tomorrow ist eine B Corp.

Mehr über die Zertifizierung
B Corp Logo
B Corp Logo

Tomorrow ist eine B Corp.

Mehr über die Zertifizierung