Konto eröffnen
Über uns
Impact
Support
Blog
Presse
Jobs
Kontakt
DE / EN

Wir nutzen Cookies um dir die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Die mit Hilfe von Cookies gesammelten Daten werden zur Optimierung der Webseite genutzt, um Nutzern die relevantesten Informationen anzuzeigen.

Mehr erfahren
Der Tomorrow Beirat für mehr Transparenz und Expertise beim nachhaltigen Banking

Der Tomorrow Beirat

Was nachhaltig und gut für die Zukunft unseres Planeten ist, soll bei Tomorrow keinem Bauchgefühl entsprechen. Die transparente Darstellung des ökologischen & sozialen Fußabdrucks gehört ebenso zu Tomorrow wie eine Push-Nachricht zum smarten Banking.

Abgeleitet von den “Sustainable Development Goals” der UN haben wir als Tomorrow vier Felder definiert, die wir aktiv mit unseren Projekte adressieren. Alle Projekte, die wir unterstützen oder initiieren, zahlen entweder auf den Erhalt natürlicher Ressourcen, die Eindämmung des Klimawandels, die Sicherstellung von menschlichen Grundbedürfnissen oder dem Empowerment benachteiligter Gruppen ein. Neben einem ESG-Screening und dem Abgleich mit unserer Negativliste von Industrien, werden in Zukunft alle Projekte auch von einem externen Beirat aus Experten evaluiert. Darin finden sich gleich eine Reihe prominenter Figuren aus dem Digital-, Finanz- und Nachhaltigkeitskontext.

Christian Rebernik

Christian Rebernik ist Bankexperte. Als ehemaliger CTO und Managing Director von N26 und Mitgründer von Vivy kennt er sich bestens mit FinTechs und digitalen Plattformen aus. Der gebürtige Österreicher bringt außerdem Erfahrungen aus seiner Zeit als CTO von Parship und Entwickler der ShareTheMeal-App des UN Welternährungsprogramms mit.

Prof. Markus Beckmann

Lehrstuhl-Inhaber und Forschungsdekan Prof. Markus Beckmann ist ein Vorwärtsdenker. In seinen Forschungen beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit Nachhaltigkeits-Management und Social Entrepreneurship. Markus Beckmann ist unser Ansprechpartner, wenn es um die Schnittstelle von globalen Systemen und deren Akteuren geht.

Joana Breidenbach

Sie ist Gründerin, Kinderkrimibuchautorin und Meditationslehrerin. Die studierte Völkerkundlerin Joana Breitenbach ist ein Allroundtalent, das im digitalen Zeitalter auf vielen Hochzeiten tanzt. Bekannt durch betterplace.org und das betterplace-Lab setzt sie sich für ein nachhaltiges und soziales Morgen ein.

Fridtjof Detzner

Bereits mit 16 Jahren gründete er seine erste Firma auf dem elterlichen Bauernhof. 2007 ist daraus Jimdo entstanden, ein sehr erfolgreicher Webseiten-Baukasten, für den Fridel und seine Mitgründer den deutschen Gründerpreis erhalten haben. Das Gründen macht ihm seither so viel Spaß, dass er aktuell an zwei weiteren eigenen Projekten arbeitet und weitere als Mentor unterstützt. Tomorrow zum Beispiel.

Benjamin Adrion

Einst Fußballprofi, heute Social Entrepreneur mit Bundestverdienstkreuz. Viva-Con-Agua Gründer Benjamin Adrion sorgt mit seinem Projekt bereits seit vielen Jahren dafür, dass Menschen in aller Welt Zugang zu Trinkwasser erhalten und hat einen besonderen Blick für spontane und kreative Ideen.

Andreas Neukirch

Als ehemaliger Vorstandschef der GLS-Bank ist Andreas Neukirch unser Experte in Sachen nachhaltiges Banking. Seit 2010 bekleidet er ein professionelles Ehrenamt als Vorsitzender des Beirats der Caritas Kreis Soest e.V. und setzt sich täglich für die guten Dinge im Leben anderer ein.

André Bajorat

Der Familienvater ist seit über 20 Jahren in der Internetlandschaft zuhause und kennt sie wie seine Westentasche. Er ist nicht nur CEO von figo, sondern auch Podcaster, Blogger, Business Angel und international gefragter Speaker.

Prof. Dr. Alexander Bassen

Er ist Professor für BWL an der Uni Hamburg, Mitglied im UN PRI Academic Network Advisory Committee und Ratsmitglied für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung. Prof. Dr. Alexander Bassen ist unser Mann, wenn es um die Bereiche Umwelt, Soziales und Regierung & Politik geht.

Wir sind froh (und auch ein bisschen stolz), so viel geballte Expertise und Power an Bord zu haben und freuen uns, gemeinsam spannende Projekte zu unterstützen und entwickeln.

*Wir wissen um den den geringen Frauenanteil der Beiratsmitglieder. Das macht uns alles andere als happy. ABER wir sind bereits mit einer Reihe toller und schlauer Frauen in Gespräch, um dies schnell zu ändern!



23 März 2019